Mit effektiver Rekrutierung Wettbewerbsvorteile erzielen

Mit effektiver Rekrutierung Wettbewerbsvorteile erzielen

Langsame Rekrutierung kann ein Engpass für das Wachstum sein.

Umständliche Prozesse und überlastete Teams können die Besetzung von Stellen länger und teurer machen. Schlimmer noch, es kann sich negativ auf die Arbeitgebermarke auswirken.

Andererseits führt eine schnellere Rekrutierung zu einem Schneeballeffekt von Vorteilen für die Leistung Ihres Unternehmens. Es senkt Kosten, verbessert die Candidate Experience und unterstützt Ihre Arbeitgebermarke. Entscheidend ist, dass Sie damit perfekt aufgestellt sind, um neue Geschäftsmöglichkeiten zu nutzen, wettbewerbsfähig zu sein und schneller zu wachsen.

Warum eine schnellere Rekrutierung zu einer besseren Leistung führt

Effektive Rekrutierung kann Ihr Unternehmen dabei unterstützen, schnelleres Wachstum zu erreichen. Optimierte, effiziente Rekrutierungsprozesse sorgen für qualitativ hochwertigere, engagiertere Einstellungen und bieten einen Wettbewerbsvorteil, der sich direkt auf Ihre Geschäftsleistung auswirkt.

Untersuchungen der Hay Group legen nahe, dass Unternehmen mit einem hohen Engagement-Score im Durchschnitt 4,5-mal höhere Einnahmen erzielen als Unternehmen mit dem niedrigsten, und zahlreiche Studien haben ein hohes Mitarbeiterengagement mit einer verbesserten Kundenzufriedenheit in Verbindung gebracht.

Verlängerte Rekrutierungszyklen sind kostspielig, sowohl in Bezug auf die Zeit, die für ihre Verwaltung benötigt wird, als auch auf die Opportunitätskosten für unbesetzte Stellen in Ihrem Unternehmen. Eine langsame Rekrutierung kann das Wachstum Ihres Unternehmens einschränken. Wenn Sie nicht schnell genug neue Teammitglieder finden können, kann dies Sie daran hindern, kurzfristige Gelegenheiten zur Umsatzsteigerung zu nutzen. Es kann das Risiko von Stress und Demotivation unter Ihren derzeitigen Mitarbeitern erhöhen, wenn ihre Ressourcen zu stark beansprucht werden, was zu erhöhten Fluktuationsraten führt.

Langsame Rekrutierung kann sich auch nachteilig auf die Art und Weise auswirken, wie Ihr Unternehmen als Arbeitgeber wahrgenommen wird. Ineffiziente Rekrutierungsprozesse führen dazu, dass hochqualifizierte Bewerber unterfordert sind und sich wahrscheinlich woanders umsehen. Moderne Verbraucher haben höhere Erwartungen an Marken als je zuvor und verlangen schnelle, personalisierte Kommunikation und nahtlose Erlebnisse. Diese Erwartungen verschwinden nicht, nur weil sie als Arbeitssuchender und nicht als Kunde mit Ihrer Marke interagieren. Daher muss modernes Personalmarketing mit den neuen Standards für die Markenkommunikation Schritt halten oder riskieren, ihre Markenwahrnehmung zu beeinträchtigen und die Kundenzufriedenheit zu beeinträchtigen.

Die Vorteile kürzerer Rekrutierungszyklen

1. Rentabilität und Leistung steigern

Eine schnellere und effektivere Personalbeschaffung kann weitreichende Auswirkungen auf Ihre Unternehmensleistung haben.

Wenn Sie Vertrauen in Ihre Fähigkeit haben, qualitativ hochwertige Kandidaten in engen Zeitrahmen zu gewinnen und an Bord zu holen, kann Ihr Unternehmen proaktiver und agiler agieren, kurzfristige Gelegenheiten nutzen und die Früchte ernten.

Da schnellere und effizientere Rekrutierungsprozesse auch kostengünstiger sind, werden Sie auch eine Senkung der Kosten pro Einstellung feststellen, was sich positiv auf die Rentabilität auswirkt. Eine kürzere Zeit bis zur Einstellung bedeutet auch eine schnellere Zeit bis zur Kompetenz. Je schneller Ihre neuen Mitarbeiter bestätigt werden, desto eher sind sie auf dem neuesten Stand und liefern Ergebnisse im Hinblick auf Ihre Geschäftsziele.

Branchenzahlen deuten darauf hin, dass Kunden, die mit einem Recruitment Process Outcourcing-Anbieter zusammenarbeiten, in der Regel bis zu 70 % der Agenturausgaben einsparen und die Kosten pro Einstellung um fast 50 % senken.

2. Ziehen Sie qualitativ hochwertigere Kandidaten an

Kürzere Rekrutierungszyklen erleichtern die Gewinnung hochwertiger Kandidaten. Indem Sie potenzielle Bewerber schnell verfolgen, erhöhen Sie die Chancen, ihr Interesse zu behalten, während ein langsamerer Prozess sie dazu verleiten könnte, sich woanders umzusehen.

46 % der Arbeitgeber haben die Dauer ihres Einstellungsprozesses verkürzt, da der Markt für gute Kandidaten enger wird, so eine XpertHR-Studie. Weitere 28 % haben den Prozess verkürzt, weil die Zeit, die für die Einstellung benötigt wurde, Kandidaten abschreckte.

Eine Umfrage unter mehr als 3.000 Arbeitssuchenden und 100 Arbeitgebern ergab, dass 92 % der Arbeitgeber jetzt innerhalb einer Woche nach dem Vorstellungsgespräch ein Angebot abgeben, während 59 % weniger als zwei Wochen von der ersten Stellenausschreibung bis zur ersten Vorstellungsrunde brauchen.

Eine schnelle, reibungslose Rekrutierungserfahrung erhöht auch die Wahrscheinlichkeit, dass neue Mitarbeiter ihre Arbeit mit einem großartigen Eindruck von Ihrer Marke beginnen. Das erhöht ihr Engagement in den entscheidenden ersten Wochen ihrer Anstellung und verbessert ihre langfristigen Erfolgschancen.

3. Reduzieren Sie die Abnutzung und verbessern Sie die Produktivität

Entscheidend ist, dass ein effizienterer Rekrutierungsprozess Ihrem Personalteam Zeit geben kann, um mehr Zeit für die Schulung und Entwicklung bestehender Teams und die Einarbeitung neuer Mitarbeiter aufzuwenden. Der richtige Onboarding-Prozess kann einen großen Einfluss auf das Engagement, die Leistungssteigerung und die Verringerung der Mitarbeiterfluktuation haben.

Effiziente, optimierte Rekrutierungsprozesse, einschließlich der Möglichkeit, bei Bedarf auszulagern, können Ihr HR-Team in die Lage versetzen, neuen Mitarbeitern zu helfen, schnell durchzustarten und schneller Ergebnisse zu liefern.

Wie Sie Rekrutierung in einen Wettbewerbsvorteil verwandeln

1. Definieren Sie Ihr Employee Value Proposition (EVP)

Verbraucher erwarten mehr denn je von Marken, und das gilt unabhängig davon, ob sie Sie als potenziellen Kunden oder potenziellen Mitarbeiter ansprechen. In einem wettbewerbsintensiven Markt sind sich talentierte Kandidaten ihres Wertes für Ihr Unternehmen bewusst. Daher suchen sie nach kultureller Passung und der Möglichkeit, für eine Marke zu arbeiten, die sie anspricht, und nicht „irgendeinen Job“.

Das bedeutet, dass Marken den Rekrutierungsprozess als Verkaufsaktivität behandeln müssen, um die besten Bewerber anzuziehen. Indem sie Kandidaten mit einem starken EVP präsentieren, können Marken die einzigartigen Unterscheidungsmerkmale definieren, die Kandidaten einen starken Grund geben, sie gegenüber Wettbewerbern zu wählen.

Ein starker EVP kann Reibungsverluste in allen Phasen Ihres Rekrutierungsprozesses reduzieren, von der Einholung von Bewerbungen bis hin zu Gehaltsverhandlungen und dem Sieg gegen konkurrierende Angebote. Durch die klare Definition der immateriellen Vorteile, die Ihre Marke bietet, kann ein überzeugender EVP das Engagement und Engagement potenzieller Mitarbeiter fördern und dazu beitragen, sie länger zu halten.

2. Umstellung auf agiles Recruiting

Während der agile Ansatz seine Wurzeln in der Softwareentwicklung hat, transformieren seine Prinzipien der Effizienz und Flexibilität eine wachsende Zahl anderer Branchen und Funktionen. Rekrutierung ist keine Ausnahme.

Die agile Methodik fördert eine Abkehr von starren Prozessen und festen Zeitplänen hin zu einer reaktionsschnelleren Echtzeitansicht der Personalbeschaffung. Agile unterteilt längerfristige Pläne in kurze, scharfe Aktivitätsschübe mit täglichen Überprüfungspunkten und regelmäßiger Neupriorisierung. Dadurch können Personalvermittler Bewerber schneller durch den Rekrutierungsprozess führen und sich ändernde Prioritäten flexibler antizipieren und darauf reagieren, als dies mit herkömmlichen Projektmanagementansätzen möglich wäre.

Dadurch ist die agile Rekrutierung besser in der Lage, Vakanzen mit hoher Priorität oder kurzfristigen Anforderungen gerecht zu werden. Agile lässt sich effektiv skalieren und erleichtert bei Bedarf die Integration von ausgelagertem Support. Es kann die Rekrutierung in großem Umfang wesentlich überschaubarer machen und gleichzeitig ein hohes Maß an Personalisierung und eine hervorragende Kandidatenerfahrung ermöglichen.

3. Nutzen Sie das Outsourcing des Rekrutierungsprozesses (RPO)

Damit Ihre Rekrutierungsprozesse effektiv auf kurzfristige Anforderungen reagieren können, müssen sie mit angemessenen Ressourcen ausgestattet sein. Dringende Ressourcenanforderungen sind oft die wichtigsten für die Geschäftsleistung. Sie sind diejenigen, die es Ihnen ermöglichen, unmittelbare Wachstumschancen zu nutzen, die Ihre Wettbewerber möglicherweise nicht ausreichend nutzen können. Wenn Ihr HR-Team nicht in der Lage ist, kurzfristige oder hochvolumige Anforderungen zu skalieren und zu erfüllen, wirkt sich dies auf die Fähigkeit Ihres Unternehmens aus, von dieser Art von Möglichkeiten zu profitieren.

RPO ist eine kostengünstige Methode, um bei Bedarf zusätzliche Rekrutierungsressourcen bereitzustellen und gleichzeitig die gleichen optimierten Prozesse und reibungslosen Kandidatenerfahrungen beizubehalten, die Ihr internes Team bietet.

Durch die Arbeit als Erweiterung Ihrer Marke kann eine RPO-Agentur den kurzfristigen Bedarf an Rekrutierungsressourcen decken und gleichzeitig eine starke Markenpräsenz aufrechterhalten, sodass Ihre Rekrutierung weiterhin funktioniert, wenn Sie sie am dringendsten benötigen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vorteile von Blogger Outreach für Ihr Unternehmen Previous post Vorteile von Blogger Outreach für Ihr Unternehmen